Das Training

 

Das Training bei den Erwachsenen

BSV8891-webDer typische Trainingsablauf bei den Senioren: Nach dem Mattenaufbau beginnt ein Konditionstraining, das meist mit einem Ballspiel eingeleitet wird und anschließend Beine, Bauch und Oberkörper sowie das Herz-Kreislauf-System in Anspruch nimmt, dazu Dehn- und Lockerungsübungen. Beim Konditionstraining gilt: Alle machen mit, jeder nach seinen Möglichkeiten (und vielleicht etwas mehr…). Wir widmen dem Konditionstraining in der Regel einige Zeit – denn zum einen ist eine gewisse Grund-Fitness für das allgemeine Wohlbefinden äußerst förderlich, zum anderen hängen Kondition und Konzentration unmittelbar zusammen. Und ohne Konzentration keine guten Techniken. Anschließend folgt das Techniktraining, das sich im Wesentlichen an den im Prüfungsprogramm des Ju Jutsu geforderten Techniken orientiert. Das Training bei uns ist so aufgebaut, dass Anfänger zu jedem Zeitpunkt bei minimalen Integrationsverlusten mit dem Training beginnen können. Also kein Kurs-System, das nach Anfänger und Fortgeschrittene unterscheidet. Beim BSV19 kann jede/jeder jederzeit die Kunst des Ju Jutsu erlernen – übrigens auch in (fast) jedem Alter. Daneben gibt es, wenn es zeitlich möglich ist, ein- oder zweimal im Jahr „Schwerpunktwochen“, in denen alle – egal, ob Anfänger oder Fortgeschrittene – dasselbe Thema trainieren, etwa Boxen oder Würfe.

 Das Training bei den Junioren

bsv8559

Spielen und Bewegung haben beim Training der Ju Jutsu-Kids einen hohen Stellenwert. Wir bemühen uns, altersgerechte Bewegungsspiele, die das Koordinationsvermögen stärken, mit ein wenig Funktionsgymnastik und Ausdauerübungen zu verknüpfen. Zum einen gibt es immer wiederkehrende Übungen, um den Trainingseinheiten Struktur und Kontinuität zu verleihen, zum anderen stehen bisweilen überraschende neue Herausforderungen an das Bewegungsvermögen auf dem Trainingsplan für die Kids. Daneben werden die Kids, je nach Alter, auf verschiedene Weise mit Ju Jutsu-Techniken vertraut gemacht.

Leave a reply

Your email address will not be published.