Landeslehrgang im BSV19-Dojo

 

Großer Auflauf vor dem BSV19-Dojo am letzten Oktobersamstag: Schon um halb 10 tummelten sich Eltern und Kinder vor Eingang in der Baurstraße. Der Grund: Der Hamburgische Ju-Jutsu Verband (HJJV) hatte zum Kinderlehrgang geladen und mit Referent Leonard Oelze (3. Dan Ju Jutsu, Landestrainer Fighting) und seinem Thema „Wettkampftechniken für die Gürtelprüfung“ anscheinend genau den richtigen Nerv getroffen: Denn obwohl wegen der Größe des Dojos eigentlich eine begrenzte Teilnehmerzahl auf 30 Kinder pro Gruppe festgesetzt worden war, fanden sich am Ende insgesamt 70 (!) Kinder auf der Matte wieder.

Leonard (für die Kinder übrigens nur „Leo“) bespaßte mit einer Mischung aus Spielen, Technik-Training und Wettkampfformen ganz unabhängig vom Kyu-Grad alle gleich. Die Motivation war hoch und man musste die Kleinen quasi zu Trinkpausen überreden – zu spannend war das Training für den Wettkampf! Man mag es nach zwei anstrengenden Stunden kaum glauben, aber beide Gruppen haben sogar überzogen und mussten am Ende auf die ein oder andere Runde Randori verzichten, weil einfach keine Zeit mehr war.