Neuer Kurs für Senioren: „Fit & Sicher im Alltag“

2017_03_BSV19_Flyer_Senioren-SV.jpg

Nach Ostern geht es los: Am Donnerstag, den 20. April, um 18.15 Uhr startet ein neues Trainingsangebot der Ju Jutsu-Abteilung des BSV19: „Fit & Sicher im Alltag“. Es richtet sich an Seniorinnen und Senioren ab 50+.

Bei dem Training geht es nicht in erster Linie um Selbstverteidigungstechniken, sondern um allgemeine Fitness im Alltag. Dazu gehören dem Alter entsprechende Kräftigungs- und Beweglichkeitsübungen, die auch der Trittsicherheit und Sturzprophylaxe dienen. Und wenn man spielerisch dann doch noch die eine oder andere Ju Jutsu-Technik aufschnappt – umso besser.

Und: Niemand sollte Sorge vor Überforderung haben! Das Training wird der Gruppe entsprechend aufgebaut – und zwar so, dass jeder mitgenommen wird!

Übrigens: Der derzeit älteste aktive Ju Jutsu-Sportler in Hamburg, Ekkehard Krönke, ist 85 Jahre alt und trainiert immer noch regelmäßig zweimal pro Woche. Zum Ju Jutsu ist er erst mit 64 Jahren gekommen, mit 71 hat er seinen Schwarzgurt gemacht. Wir dürfen ihn zitieren: „Für JuJutsu ist man nie zu alt! Senioren haben das Beste hinter sich und möchten es zurückhaben. Ich sage: Das geht! Mit Ju Jutsu bekommt Ihr Kraft in Arme und Beine, Euer Herz wird stärker, selbst Kurzatmigkeit verschwindet. Das merkt Ihr jeden Tag. Der 2,5-Kilo-Beutel Kartoffeln wird auf dem Weg vom Supermarkt nach Hause nicht mehr so schwer. Ihr könnt besser Treppen steigen. Und der Spaziergang bringt wieder Spaß. Das Gute dabei: Man muss nicht trainiert sein, um auch im Alter durchzustarten. Selbst für Untrainierte ist Ju Jutsu ideal.

Der BSV19 freut sich auf eine rege Beteiligung!

Leave a reply

Your email address will not be published.